Fensdorfer Maibaum 2020

(Foto: Winfried Wagner)

Aufgrund der anhaltenden Covid-19-Pandemie konnten die Fendorfer nicht wie es Tradition ist durch die Prinzengarde des FKC einen Maibaum aufstellen und das damit verbundene Maifest feiern. Trotzdem war man sich einig, dass symbolisch eine kleine Birke am Bürgerhaus positioniert werden sollte. Kristina und Mechthild Osinski hatten hierzu dann eine tolle Idee, die in den sozialen Netzwerken unter #wirstehenzusammen verbreitet wurde. Es wurde dazu aufgerufen, auf einem Band, Zettel oder einem Bild der Familie ein paar liebe Worte, Gedanken oder Grüße für alle anderen Bewohner des Dorfes zu hinterlassen. Diese konnten dann bei Kristina im Vorderdorf und bei Mechthild im Hinterdorf kontaktlos abgegeben werden. Entstanden ist somit ein einzigartiger Maibaum 2020, der zeigt, dass man auch mit Kontaktbeschränkungen zusammenstehen kann und die Tradition des Maibaumstellens nicht ganz verloren gehen musste. Nun können sich in den nächsten Wochen alle Spaziergänger an diesem tollen Maibaum erfreuen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.