Westerwälder Wirtschaftsförderung Teil 1 – Kauf‘ einen Gutschein bei mir und die Brauerei spendiert Freibier!

Unterstützt uns und kauft euch bereits jetzt für die Zeit nach Covid-19 einen Gutschein für Getränke und Speisen bei uns. Je 10,- € Gutscheinwert spendiert euch die Westerwald-Brauerei ein Freibier 0,3 Liter, und zwar garantiert! 

Beispiel: Beim Kauf von einem 50,- € Gutschein erhältst du 5 x 0,3l Hachenburger Biere gratis. Hier geht es direkt zur Aktion: https://www.hachenburger-store.de/wirtschafts-förderung/

#westerwälderwirtschaftsförderung #westerwald #regionalkaufen #gastronomiefördern #hachenburg #hachenburger #hachenburgerpils #westerwald #wirhopfennurdasbeste #gemeinsamsindwirstark

Das virtuelle Bürgerhaus Fensdorf bei jitsi.org

Hintergrund

Das Bürgerhaus ist, wie viele andere Einrichtung in dieser Zeit, zu. Und so vermissen wir alle die Begegnungen mit unseren Nachbarn und Freunden, die nicht nur hier stattgefunden haben. Wir wollen aber diesem Umstand etwas entgegen treten und laden dazu ein, das virtuelle Bürgerhaus zu besuchen!

Alles was ihr braucht, ist entweder ein Smartphone oder ein PC mit ein einem aktuellen Browser – idealerweise samt einer Webcam. Es geht aber auch ohne nur per Telefoneinwahl. Wie das geht, erfahrt ihr auf dieser Seite.

Eins vorweg: ihr müsst euch nirgends registrieren oder eure E-Mail Adresse angeben!Weiter unten folgen Instruktionen für die ganz schnellen.

Eine detailliertere Anleitung findet ihr weiter unten im Text.
So kann eine Begegnung im virtuellen Bürgerhaus aussehen. Hier testen die Gemeinderats-Mitglieder erstmalig die Videokonferenz-Lösung bzgl. der „Praxistauglichkeit“ 🙂

Schnelleinstieg

WasLinkNotizen
Link zum virtuellen Bürgerhaushttps://meet.jit.si/bh-fensdorfPrinzipiell ist das virtuelle Bürgerhaus immer erreichbar. Unsere Stammtisch-Zeiten sind die bekannten Theken-Zeiten des „richtigen“ Bürgerhauses“:

Sonntag: ab 18 Uhr
Mittwoch: ab 18 Uhr
Freitag: ab 18 Uhr
Jitsi Apps

Ladet euch die App runter, falls ihr nicht per PC teilnehmen wollt.Der Name unseres Konferenzraums ist:
bh-fensdorf
Telefoneinwahl089 38038719PIN 394 589 83Gebt im Anschluss die Konferenz-PIN 394 589 83 ein und bestätigt die Eingabe mit der Raute-Taste „#“.

Es fallen normale Telefongebühren an. Das ist keine Sondernummer oder dergleichen.

Wie funktioniert das virtuelle Bürgerhaus?

Das virtuelle Bürgerhaus nutzt die Videokonferenz-Plattform https://jitsi.org. Es handelt sich dabei um eine kostenlose Möglichkeit, Videokonferenzen durchzuführen. Ihr braucht euch nicht irgendwo zu registrieren.  Das System kann einfach so genutzt werden. Jitsi ist eine so genannte Open Source Software, die frei von kommerziellen Zwängen ist und die von einer Community von Freiwilligen entwickelt wird. Eine tolle Sache also!

Um das virtuelle Bürgerhaus zu besuchen, braucht ihr entweder einen PC mir einem aktuellen Browser oder eine App auf eurem Smartphone / Tabletcomputer. Mehr dazu weiter unten.

Was brauche ich, um das virtuelle Bürgerhaus zu besuchen?

Das geht ganz einfach: entweder mit eurem PC oder eurem Smartphone / Tabletcomputer.

Teilnahme mit eurem Smartphone oder Tabletcomputer

Voraussetzungen

Am einfachsten geht es mit eurem Smartphone oder Tablet.

  • Unterstützt werden die System Android und iOS
  • Die Links zu den Apps findet ihr oben; falls ihr im App Store sucht, verwendet bitte „jitsi“ als Suchbegriff

Und so geht es

  1. App starten
  2. Gebt als Konferenznamen ein: bh-fensdorf
    • Damit tretet ihr dann direkt der Konferenz bei

Teilnahme mit eurem PC

Voraussetzungen

  • Ein normaler PC oder Mac
  • Moderner Browser (die besten Ergebnisse erreicht ihr mit Chrome oder Chromium; es geht aber auch mit Firefox)
  • Falls ihr per Video teilnehmen wollt, braucht ihr eine Webcam

Und so geht es

  1. Besucht mit eurem Browser die Adresse: https://meet.jit.si/bh-fensdorf
  2. Der Browser wird euch nach Berechtigungen für die Webcam und das Mikrofon fragen. Bitte erlaubt den Zugriff für die Website, sonst wird es leider nicht gehen.
  3. Falls die Oberfläche Englisch mit euch spricht, geht in die Einstellungen (unten rechts die drei Punkte anklicken und dann Einstellungen wählen) und ändert die Sprache dort.

Teilnahme per Telefon-Einwahl

Voraussetzungen

  • Ihr braucht ein Telefon (Zwinkern) (muss kein Smartphone sein)

Und so geht es

  • Wählt die Telefonnummer: 089 38038719
    • Es fallen normale Telefongebühren an. Das ist keine Sondernummer oder dergleichen.
  • Es meldet sich eine Stimme auf Englisch, die euch auffordert, die Konferenz PIN 394 589 83 einzugeben. Diese gebt ihr über die Tastatur ein und beendet die Eingabe mit der Raute-Taste „#“. Fertig, ihr seid dann in der Konferenz drin.
  • Legt einfach auf, falls ihr aus der Konferenz austreten wollt.

Das kleine 1×1 bei Videokonferenzen

  1. Wenn ihr es nicht wollt, könnt ihr gerne eure Videokamera ausmachen. Das geht absolut in Ordnung und wird von jedem respektiert. Das geht mit dem Klick / durch das Antippen auf das entsprechende Symbol.
  2. Damit man erkennt, wer spricht, hinterlasst im Profil euren Vornamen. Dieser ist dann neben eurem Bild zu sehen.
  3. Falls ihr nicht gerade sprecht, schaltet das Mikrofon stumm. Das geht mit dem Klick / durch das Antippen auf das entsprechende Symbol unten links. Wenn ihr was sagen wollt, müsst die Stummschaltung natürlich wieder aufheben (Zwinkern)
  4. Der Videokonferenz-Raum hat auch einen Chat. Die hier eingegebenen Nachrichten sind generell für alle sichtbar. Nachdem die Konferenz von allen beendet wurde, verschwinden auch die Nachrichten in dem Chat. Beim erneuten Besuch sind sie also nicht mehr da.
  5. Normalerweise muss man ein Gespräch nicht moderieren. Wenn aber viele Personen bei der Konferenz teilnehmen, ist es von Vorteil, die Funktion „Hand heben“ / „Melden“ zu nutzen. Damit signalisiert ihr den Anderen, dass ihr etwas beitragen wollt. Das können alle an Hand eines kleinen blauen Handsymbols neben eurem Bild sehen.

Tipp zum Schluss

(Warnung) Ihr könnt den Service von Jitsi auch so mit eurem Freunden & Verwandten nutzen. Erstellt euch einfach einen eigenen Konferenz-Raum und teilt dessen Namen mit den Personen, die an eurer Konferenz teilnehmen sollen. Natürlich ändern sich dadurch die Links zur Konferenz und die PIN-Nummer für den Zugang via Telefon.

Viel Spaß, bleibt gesund und man sieht sich! (Lächeln)

Martin Blaha

P.S. Fragen? Fragen! Schreibt mir einfach per WhatsApp eine Nachricht.

Information der Ortsgemeinde Fensdorf zur Corona-Pandemie

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir alle stehen vor Herausforderungen, die es in dieser Art bei uns noch nie gab. So muss auch die Ortsgemeinde einige Vorkehrungen treffen:

  • Das Bürgerhaus ist bereits geschlossen. Es findet bis auf weiteres kein Thekenbetrieb statt. Ebenso werden zunächst auch keine Feierlichkeiten mehr stattfinden können.
  • Der Kinderspielplatz der Ortsgemeinde ist ab 17.03.2020 gesperrt und darf nicht mehr genutzt werden.
  • Alle geplanten Treffen und Sitzungen, so auch die für Mittwoch, 18.03.2020 geplante Ortsgemeinderatssitzung sind abgesagt.
  • Der für Samstag, 28.03.2020 geplante Umwelttag der Ortsgemeinde wird nicht stattfinden. Er wird voraussichtlich im Herbst nachgeholt.
  • Ebenso kann die für 04.04.2020 geplante Obstbaumpflanzaktion nicht stattfinden.

Gerade nun ist die Hilfe unter Nachbarn und Mitmenschen wichtig, um zum Beispiel älteren Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen zu helfen, die zu den Risikogruppen gehören. Wir unterstützen Sie! Wenn Sie sich in häuslicher Quarantäne befinden oder zu einer Risikogruppe gehören und einfach niemanden haben, der für Sie Besorgungen machen kann, melden Sie sich bei Ortsbürgermeisterin Daniela de Nichilo unter 02742/2160 oder 0175/6620780 oder per Mail denichilo@t-online.de oder wenden Sie sich gerne an eines der Ratsmitglieder.

Auch die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain bietet Hilfe an. Hierzu folgen Sie bitte folgenden Link:

Weitere Obstbäume werden gemeinsam gepflanzt

ACHTUNG – ABGESAGT!!!

Die von uns geplante Obstbaumpflanzaktion am 14.03.2020 muss leider witterungsbedingt verschoben werden. Die Baumschule Hebel kann  die Bäume aufgrund des anhaltenden Regens und der völlig wassergesättigten, aufgeweichten Böden nicht vom Feld holen ohne dass die Maschinen dort größten Schaden anrichten.

Die Aktion verschiebt sich daher auf Samstag, den 04.04.2020, Treffpunkt: 9.30 Uhr am Bürgerhaus.

Die Pflanzlöcher werden allerdings trotzdem schon am 14.03.2020 vorbereitet. Wer helfen möchte, kommt bitte um 10.00 Uhr an den Alten Gebhardshainer Weg!

Bereits im sechsten Jahr in Folge erhält die Ortsgemeinde Fensdorf wieder Obstbäume zur Pflanzung an geeigneter Stellen, bereitgestellt von der Kreisverwaltung Altenkirchen als Dank für die Teilnahme an der Obstbaumzählung 2013. Die Bäume werden am Samstag, 14.03.2020 unter fachkundiger Anleitung eingepflanzt. Treffpunkt ist um 9:30 Uhr am Bürgerhaus Fensdorf.

Zu dieser Pflanzaktion lade ich ganz herzlich Kinder und Jugendliche mit Eltern und Großeltern unserer Gemeinde sowie alle Interessierten ein. Jede helfende Hand ist willkommen! Spaten, Schaufel und Gießkanne wenn möglich bitte mitbringen sowie an witterungsentsprechende Kleidung denken. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt!

Ganz bestimmt wird es allen wieder Spaß machen und insbesondere den Kindern als tolle Gemeinschaftsaktion in Erinnerung bleiben!

Am Samstag, 28.03.2020 nehmen wir auch in diesem Jahr wieder an der Aktion „Saubere Landschaft“ teil.  Außerdem ist auch an diesem Tag geplant, gemeinsam mit den teilnehmenden Kindern, weitere Obsbäume zu pflanzen. Auch diesen Termin bitte ich vorzumerken.

Daniela de Nichilo, Ortsbürgermeisterin

Teilnahme an der 800-Jahr-Feier in Gebhardshain

Im Rahmen der Feierlichkeiten zur 800-Jahr-Feier in Gebhardshain ist für Samstag, 05.09.2020 und Sonntag, 06.09.2020 ein feststehender historischer Umzug im Ortskern von Gebhardshain geplant. Die Ortsgemeinde Gebhardshain hat die Fensdorfer herzlich eingeladen sich mit einer Gruppe/einem Präsentationsstand an diesem Umzug zu beteiligen. Zu einem Treffen, um das Interesse abzufragen und zum Sammeln von Ideen lade ich alle interessierten Fensdorfer für Mittwoch, 11.03.2020, 19.00 Uhr, ins Bürgerhaus Fensdorf ein.

Bericht aus der letzten Ortsgemeinderatssitzung am 30.12.2019

Die Ortsbürgermeisterin informierte die Ratsmitglieder zunächst darüber, dass die vom Borkenkäfer befallenen Fichten an der K123 zwischenzeitlich durch die  Firma Muhr, Luckenbach, gefällt wurden. Außerdem informierte sie, dass ein Gesprächs- und Ortstermin mit der Stadt Wuppertal bezüglich des Landschulheimes in Fensdorf stattfinden wird. 

Anschließend erläuterte die Ortsbürgermeisterin, dass der Ortsgemeinderat nur noch bis Ende des Jahres 2019 die Möglichkeit hat, Aufstellungsbeschlüsse gemäß § 2 Abs. 1 BauGB; Verfahren nach § 13 b BauGB, nach dem Außenbe­reichs­flächen in ein beschleunigtes Verfahren einbezogen werden können, zu fassen. Mit aller Deutlichkeit machte sie klar, dass in heutiger Sitzung nicht über ein neues Baugebiet entschieden werden soll. Es werden durch die Beschlüsse lediglich Flächen für ein etwaiges vereinfachtes Verfahren gesichert. Sie bat bei den weiteren Planungen und Entscheidungen um besonnenes Handeln und darum, in Ruhe zu eruieren, welche Flächen für eine evtl. Bebauung geeignet sind. Bevor der Rat in die Beratung zu den einzelnen Flächen einstieg, gab er Rat folgende Erklärung ab:

  1. Der OG-Rat ist über die erkennbare Nachfrage nach Baugrundstücken sehr erfreut. Fensdorf ist eine insgesamt lebenswerte Gemeinde. Es ist sehr schön, dass das erkannt wird.
  2. Im Ortsbereich Fensdorf gibt es zahlreiche Baulücken mit teilweise sehr attraktiver Lage und teilweise guter Erschließung. Kaufanfragen können natürlich direkt an die Eigentümer gestellt werden, die Orts­bürgermeisterin vermittelt gerne und steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
  3. Der Aufstellungsbeschluss der OG Fensdorf für drei Flächen in arrondierender Ortsrandlage dient dazu, vorbereitet zu sein, wenn mit der Schließung der Baulücken die Nachfrage nicht hinreichend befriedigt werden kann. Dabei gelten diese Punkte:

a)Wir wollen für alle Eventualitäten im Zusammenhang mit der Entwicklung des Schullandheimes vorbereitet sein.

b)Das Waldgebiet „Löhr“ als Ganzes wird nicht grundsätzlich in Frage gestellt.

c) Der Bereich Leimkaul hat nicht die erste Priorität und bedarf der naturschutzrechtlichen Bewertung.

d )Das Ergebnis der angedachten Dorfmoderation soll in die weiteren Planungsschritte einfließen.

5. Für die OG kommen weitere Planungsschritte nur dann in Betracht, wenn die Flächen als Ganzes im Eigentum der OG beplant und vermarktet werden.

Sodann beschloss der Ortsgemeinderat jeweils einstimmig nach § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellungsbeschlüsse für die Bebauungspläne „Auf dem Löhr“ und „Schieferley“ (unter dem Vorsitz des ältesten anwesenden abstimmungsberechtigten Ratsmitglieds Bernd Becker) und „In der Leimkaul“ (unter dem Vorsitz der Ortsbürgermeisterin). Es soll das Verfahren § 13 b BauGB –Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren- durchgeführt werden.

Anschließend erfolgten noch einige Terminabsprachen. Hier ist insbesondere Samstag, 28.03.2020 vorzumerken, an dem der diesjährige Umwelttag der Gemeinde stattfinden soll.  

Weihnachtsgruß

(Foto: Domino_pixelio.de)

Wenn Sterne bunt den Himmel säumen,
ist einer auch für Euch dabei.
Zum Jahreswechsel darf man träumen
und glauben an die Zauberei.
Mag’s Sternlein leuchten, Euch begleiten
durch ein erfülltes Neues Jahr,
auf dass zu möglichst allen Zeiten
die kleinen Wünsche werden wahr.

(Jutta Kieber)

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

ich wünsche Ihnen, auch im Namen des Gemeinderates, sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ortsgemeinde Fensdorf von ganzem Herzen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familien.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal all denen danken, die sich für die Gemeinde eingebracht haben, die mit Ihrem Einsatz und Engagement dazu beigetragen haben, dass unser Fensdorf weiterhin so lebenswert ist. Ohne die große Bereitschaft sich ehrenamtlich zu engagieren wäre unser Ort um einige Höhepunkte ärmer.

Einer dieser Höhepunkte des vergangenen Jahres war sicherlich die Veranstaltung „Tafeln unter Schirm“, die am Termin des leider nicht mehr stattfindenden Treckertreffens, organisiert von den Vereinen und der Ortsgemeinde, durchgeführt wurde. Diese Picknickveranstaltung unterm aufgespannten Fallschirm hat uns alle verzaubert.

Mein besonderer Dank gilt denjenigen Bürgerinnen und Bürgern, die sich im Mai zur Wahl des Ortsgemeinderates haben aufstellen lassen und somit die Bereitschaft zum aktiven Mitgestalten gezeigt haben.

Im Namen aller Gewählten bedanke ich mich für das entgegengebrachte  Vertrauen. Meine Wiederwahl zur Ortsbürgermeisterin mit einem so guten Ergebnis sehe ich als Bestätigung meiner Arbeit für die Gemeinde und ich verspreche mich auch weiterhin für Euch und die Gemeinde einzusetzen.

Für 2020 wünsche ich allen viel Glück, Zufriedenheit und eine gute Gesundheit, um die Herausforderungen im neuen Jahr annehmen zu können.

Eingeschlossen in diese Wünsche sind all die Menschen unserer Gemeinde, die im zurückliegenden Jahr schwere Schicksalsschläge und die Schattenseiten des Lebens ertragen haben. Möge Ihnen das Licht der Weihnacht neue Hoffnung geben!

Ihre Daniela de Nichilo