Stilles Gedenken zum Volkstrauertag 2020

Kein Mann ist so dumm, den Krieg herbeizuwünschen und nicht den Frieden; denn im Frieden tragen die Söhne die Väter zu Grabe und im Krieg die Väter die Söhne.

Herodot (484 v. Chr.- ca. 430 v. Chr.)

Leider konnte die alljährliche Gedenkfeier zum Volkstrauertag auf dem Friedhof in Fensdorf in diesem Jahr nicht stattfinden. So habe ich in aller Stille den Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege aber auch der Geflüchteten von damals und von heute und der Menschen in den heutigen Kriegsgebieten gedacht und einen Kranz der Ortsgemeinde sowie der beiden Ortsvereine DJK und FKC an der Gedenktafel niedergelegt.

St. Martin 2020 – #wirteilendaslicht

Wie versprochen machten sich am Martinstag einige Ratsmitglieder auf den Weg, um in Sinne des Heiligen Sankt Martins zu Teilen. Den Kindern bis zwölf Jahre wurde eine Martinsbrezel und ein kleines Präsent an den Haustüren kontaktlos überreicht. Die Senioren ab 80 Jahre erhielten nach guter alter Tradition eine Tafel Schokolade zur Brezel. An nahezu allen Haustüren wurden wir mit tollen Laternen und Lichern emfpangen, es brannten kleine Martinsfeuer in Feuerschalen und einmal wurden wir von den Kindern sogar mit Martinsliedern begrüßt. Wir sind begeistert von Euch! So haben nicht nur wir mit Euch die Brezeln geteilt, ihr habt uns ganz viel zurückgegeben! Nächstes Jahr treffen wir uns hoffentlich alle wieder am großen Martinsfeuer auf dem Festplatz!

Absage von Veranstaltungen und Schließung Bürgerhaus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Corona-Pandemie mit den wieder ansteigenden Infektionszahlen sowie die aktuellen Beschlüsse auf Bundes-, Landes- und Kreisebene zwingen uns leider dazu Veranstaltungen der Ortsgemeinde in den nächsten Wochen abzusagen.

Der Dorfrundgang am 30.10.2020 sowie die Arbeitskreistreffen zur Dorfmoderation am 04. und 05.11.2020 werden auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am 15.11.2020 kann nicht stattfinden. Es wird in aller Stille ein Kranz zu Ehren der Gefallenen an der Gedenkstätte auf dem Friedhof niedergelegt.

Der Fensdorfer Weihnachtsmarkt am 4. Adventssonntag (20.12.2020) wird ebenfalls leider nicht stattfinden.

Gerne hätten wir auch wieder eine Seniorenfeier in der Vorweihnachtszeit gemacht. Diese wird nachgeholt, sobald es die Lage wieder zulässt.

Mit großem Bedauern müssen wir auch unser Bürgerhaus vom 01.11. (Allerheiligen) bis voraussichtlich 30.11.2020 schließen.

Ich bitte um Verständnis für diese Entscheidungen. Es geht um unsere Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitmenschen! Bleibt bitte gesund!

Daniela de Nichilo, Ortsbürgermeisterin

St. Martin 2020 – #wirteilendaslicht

Die Corona-Pandemie hat die Welt auf den Kopf gestellt. Dinge wie der Besuch von Oma und Opa oder das Treffen unter Freunden sind auf einmal nicht mehr selbstverständlich. Das gilt auch für das Martinsfest.

Auch wir folgen der Empfehlung der Kreisverwaltung Altenkirchen und sagen unseren traditionellen Martinszug schweren Herzens ab. Und trotzdem sollten wir Sankt Martin dieses Jahr zu einem ganz besonderen Fest machen unter dem Motto #wirteilendaslicht

Daher werden die Ratsmitglieder am Martinstag, 11.11.2020, ab 17.00 Uhr, die Martinsbrezeln persönlich zu den Kindern bis einschließlich 12 Jahre (geboren 2008 und später) sowie an die Senioren ab 80 Jahre an die Haustüren bringen. Vielleicht möchtet ihr uns ja mit euren Laternen an den Türen begrüßen oder stellt schon vorher ein Licht an den Häusern auf und teilt so das Licht mit allen Bürgerinnen und Bürgern von Fensdorf.

Natürlich werden die Ratsmitglieder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und die Mindestabstände einhalten.

#wirteilendaslicht                                                  

Dorfmoderation in Fensdorf – Gemeinsam die Zukunft entwickeln

„Gemeinsam die Zukunft für Fensdorf entwickeln“ – unter diesem Motto stand die jüngst stattfindende Auftaktveranstaltung zur Dorfmoderation im Bürgerhaus in Fensdorf, zu der der Ortsgemeinderat gemeinsam mit den Moderatoren des Planungsbüros Stadt-Land-Plus aus Boppard geladen hatte.

Über 50 Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung gefolgt und hatten sich zur Veranstaltung angemeldet. Unter den strengen Corona-Regeln waren personalisierte Sitze zugewiesen worden.

Ortsbürgermeisterin de Nichilo zeigte sich erfreut über das große Interesse und eröffnete die Veranstaltung. Sie freue sich auf kreative Ideen und Vorschläge. Und diese kamen dann auch im Laufe der Veranstaltung.

Zunächst stellten allerdings die Moderatoren Thomas Zellmer und Sarah Densing sich und das Planungsbüro vor und erklärten was man sich unter einer Dorfmorderation vorstellen könne. Sie stellten Projekte aus anderen Gemeinden vor. Zusätzlich machten sie auf die Möglichkeit der Förderung privater Dorferneuerungsmaßnahmen aufmerksam.

In der nächsten Phase waren die Zuhörer zur Mitarbeit aufgefordert. Auf farbigen Zetteln sollten Schwächen und Stärken der Gemeinde sowie Ideen für die Zukunft vermerkt werden.

Unter den Stärken fanden sich an erster Stelle die Dorfgemeinschaft und der Zusammenhalt. Ebenso hervorgehoben wurden das aktive Vereinsleben, das Bürgerhaus, die wunderschöne Landschaft sowie die Einsatzbereitschaft der Dorfjungend.

Bei den Schwächen kam der schlechte Straßenzustand, die unansehnliche Ortsmitte, der Leerstand von Häusern, Baulücken und damit einhergehend fehlende Bauplätze zur Sprache. Themen waren aber auch die Raserei im Ort sowie fehlende Einkaufsmöglichkeiten.

In der anschließenden Diskussion wurde genau dieser Punkt eingehend angesprochen. Man könne sich z.B. einen kleinen wöchentlichen Markt in der Dorfmitte vorstellen, für den sich evtl. mobile Händler finden könnten.

Abschließend wurden zwei Arbeitskreise gebildet, zu denen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind: Arbeitskreis I „Miteinander in Fensdorf“ trifft sich Mittwoch, 04.11.2020, der Arbeitskreis II „Bauen und Mobilität“ trifft sich am Donnerstag, 05.11.2020 jeweils 19.00 Uhr im Bürgerhaus Fensdorf. Auch die Beteiligung der Kinder ist in einer gesonderten Veranstaltung vorgesehen. Hierzu gibt es dann frühzeitig Informationen.

Am Freitag, 30.10.2020, 14.00 Uhr, startet am Bürgerhaus ein Dorfrundgang mit Thomas Zellmer vom Planungsbüro Stadt-Land-Plus, zu dem alle Interessierten recht herzlich eingeladen sind.

Die Mobile Obstsaftpresse Westerwald macht wieder Station in Fensdorf

(Foto: Peter Smola – pixelio.de)

Nach einer erfolgreichen Aktion im vorletzten Jahr macht die Mobile Obstsaftpresse der Firma Junge aus Gieleroth/Amteroth erneut am Sonntag, 18. Oktober 2020 Station am Bürgerhaus Fensdorf. In­­teres­­sierte können dort aus eigenem Obst Saft pressen lassen. Wer Interesse hat kann sich bei Benjamin Junge, Mobil: 0170-3838689, mit einer ungefähren Mengenangabe anmelden. Die Tetra-Packs des vergangenen Jahres können wieder verwendet werden.
Weitere Infos zur Verarbeitung und Abfüllung finden Sie auf der Internetseite www.mobile-saftpresse-westerwald.de

Das Bürgerhaus Fensdorf wird an diesem Tag für Sie geöffnet sein, damit eine eventuelle Wartezeit bei einem kühlen Getränk oder einer Tasse Kaffee schneller vergeht.

Einladung zum Freiwilligen-Aktions-Tag

Foto: M. Großmann_pixelio.de

Für den 26.09.2020 war in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain der erste Freiwilligen-Mitmach-Tag geplant. Auch wir, die Ortsgemeinde Fensdorf hatten uns mit einem Projekt ange­meldet. Leider musste diese verbandsgemeindeübergreifende Ver­an­staltung aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie abgesagt werden.

Der Ortsgemeinderat hat nun allerdings beschlossen, hier bei uns in Fensdorf einen Freiwilligen-Aktions-Tag zu machen. Diesen werden wir  so gestalten, dass alle erforderlichen Hygienemaßnahmen einge­halten werden können.

Ich lade alle interessieren großen und kleinen Arbeitswütigen ein:

Wann: Samstag, 26.09.2020

Uhrzeit: 10.00 Uhr

Wo: Treffpunkt Parkplatz am Bürgerhaus Fensdorf

Geplante Projekte:

  • Herrichtung des Bouleplatzes (Freischneidearbeiten, neue Deckschicht, Herrichten der Sitzecke)
  • Reinigung von Straßennamenschildern
  • Das, was sich vielleicht noch ergibt

Mitgebracht werden kann gerne entsprechendes Arbeitsmaterial und gute Laune!

Der Gemeinderat freut sich über eine rege Teilnahme!

Ortsrundgang im Rahmen der Dorfmoderation

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Um einen langfristigen Rahmen für die Zukunft unserer Gemeinde zu bilden, soll das Dorferneuerungskonzept fortgeschrieben und eine Dorfmoderation durchgeführt werden. Es ermöglicht auch zukünftig allen Bürgerinnen und Bürgern eine Förderung aus dem rheinland-pfälzischen Förderprogramm „Dorferneuerung“ mit attraktiven Zuschüssen bei Umbau und Sanierung von Gebäuden in der Ortsmitte zu erhalten.

Die Ortsgemeinde hat das Planungsbüro Stadt-Land-plus GmbH aus Boppard-Buchholz für die Dorfmoderation und die Erarbeitung des Dorferneuerungskonzepts beauftragt.

Auf Grund der Pandemie steht noch nicht fest wann die Moderation stattfinden wird, daher wird die Bestandsaufnahme für das Dorferneuerungskonzeptes vorgezogen.

Im Rahmen einer Bestandsaufnahme werden alle örtlichen Belange und Gegebenheiten (u.a. Nutzung der Gebäude, Baustruktur, Verkehrssituation) durch die Mitarbeiter des Planungsbüros in einem Ortsrundgang erfasst und auch fotografiert.

Die Bestandsaufnahme wird wetterabhängig ab Mitte September durchgeführt.

Es bietet sich hier die Gelegenheit, zwanglos mit den Planern ins Gespräch zu kommen und große und kleine Themen der baulichen Entwicklung zu besprechen. Den Entwurf des Dorferneuerungskonzepts werden wir dann in einer öffentlichen Ratssitzung vorstellen, denn wir wollen auch weiterhin die zukünftige Entwicklung von Fensdorf gemeinsam gestalten.

Daniela de Nichilo, Ortsbürgermeisterin